Der Internationale Währungsfonds warnt davor, dass die alternde Bevölkerung Deutschlands die Wirtschaft beeinträchtigt

Die deutsche Wirtschaft hatte zuletzt zu kämpfen, da eine schwache Nachfrage und steigende Energiekosten das Wachstum dämpfen. Aber die größte langfristige Herausforderung dürfte die demografische Krise sein, die vor Jahrzehnten begann.

Wie in den meisten entwickelten Gesellschaften altert die Bevölkerung in Deutschland, was relativ mehr Rentner und weniger Arbeitnehmer bedeutet – eine Kombination, die das Wirtschaftswachstum und die öffentlichen Finanzen gefährdet.

Die Auswirkungen sind derzeit moderat, wie der Internationale Währungsfonds jedoch in einem Bericht warnt Bericht vom DienstagEine alternde Bevölkerung kann nach einigen Jahren erhebliche Schmerzen verursachen.

Was gibt es Neues?

nichts. Die politischen Entscheidungsträger haben seit Jahrzehnten erkannt, dass die demografische Entwicklung Deutschlands den Abhängigkeitsquotienten erhöhen würde: die Zahl der Nichterwerbstätigen pro Arbeitnehmer. Es ist nur so, dass es jetzt beginnt, Wirkung zu zeigen.

Obwohl der Abhängigkeitsquotient harmlos erscheint, handelt es sich um eine sehr wichtige wirtschaftliche Kennzahl. Unter sonst gleichen Bedingungen gilt: Je weniger Arbeitnehmer es im Verhältnis zur übrigen Bevölkerung gibt, desto höher ist die Steuerbelastung für jeden arbeitenden Menschen und desto geringer ist die Pro-Kopf-Produktion.

Internationaler Währungsfonds stolz Deutschlands jährliche Wachstumsrate der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter wird mittelfristig um 0,7 % zurückgehen – er gibt diesen Zeitrahmen nicht an, aber typischerweise bedeutet das einstellige Wirtschaftsjahre – mehr als in jedem anderen G7-Land, wobei die Generation Baby wird Boom-Ruhestand und erleichtert den Zustrom von Einwanderern.

Die Organisation sagte in ihrem Bericht: „Die Alterung der Bevölkerung wird sich negativ auf die öffentlichen Finanzen auswirken, da die Steuereinnahmen langsamer wachsen und die Ausgaben für Renten und Gesundheitsfürsorge steigen.“

Das Rentensystem in Deutschland reicht zurück Bis 1889, ist auf die Beiträge der derzeit beschäftigten Arbeitnehmer angewiesen, um Rentner zu unterstützen. Allerdings ist das Verhältnis von Arbeitnehmern zu Rentnern seit den 1960er Jahren von sechs zu eins auf nur noch zwei zu eins gesunken.

Siehe auch  Deutschland steht ein Jahr der wirtschaftlichen Stagnation bevor, prognostiziert eine Umfrage des Handelsverbands DIHK

Altern innen Auch die Belegschaft bereitet Sorgen. Während Die Wirkung variiert Je nach Region und Branche scheint es einen negativen Zusammenhang zwischen dem Durchschnittsalter der Arbeitnehmer und dem Produktivitätswachstum in der wissensbasierten Wirtschaft zu geben.

was bedeutet das?

Es wird noch schlimmer werden, nicht nur für Deutschland. Japan ist das weltweit größte Testgebiet für die Bevölkerungsalterung, wo die Geburtenraten seit Jahrzehnten niedrig und die Einwanderung vernachlässigbar ist. Aber viel Aus Europa Auch er steht vor einem ähnlichen Problem.

Nehmen wir zum Beispiel Griechenland. Es hat die niedrigsten Geburtenraten des Kontinents und die geringste Geburtenzahl In 92 Jahren Im Jahr 2022 liegen die Geburtenraten in Italien und Finnland ebenfalls deutlich unter dem Reproduktionsniveau, was bedeutet, dass jede neue Generation jünger ist als die vorherige.

Aufgrund des anhaltenden Arbeitskräftemangels wird Deutschland den Rückgang in den kommenden Jahren voraussichtlich noch stärker spüren. Seine Wirtschaft leidet bereits unter den Auswirkungen der Kürzung der russischen Energielieferungen und muss sich gleichzeitig an die hohen Zinsen anpassen. Hinzu kommen weitere Probleme, die die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig beeinträchtigen könnten. Einschließlich struktureller Barrieren Zum Beispiel mangelnde Investitionen und Bürokratie.

Sicherlich wirken sich einige Wirtschaftskräfte zugunsten Deutschlands aus. Die Inflation hat Anzeichen einer Verlangsamung gezeigt und die Arbeitslosenquote des Landes ist im Vergleich zu einigen seiner Nachbarn unter Kontrolle. Doch die Auswirkungen der Bevölkerungsalterung werden mit der Zeit stärker werden.

Kann man etwas tun?

Der naheliegendste Weg, dieses Schicksal zu ändern oder es zumindest deutlich zu verzögern, ist eine Massenmigration. Das Vereinigte Königreich beispielsweise ist diesem Ansatz gefolgt und verzeichnete in den letzten Jahren einen Rekordzuwanderungssaldo.

Siehe auch  Die deutsche Wirtschaft verzeichnet im ersten Quartal ein leichtes Wachstum - Xinhua

Einer der Schlüsselindikatoren für langfristigen Erfolg oder relativ geringen Rückgang ist Ihre Fähigkeit, Einwanderer anzuziehen und in die Arbeitswelt zu integrieren, sagte Jens Eisenschmidt, Chefökonom für Europa bei Morgan Stanley. Glück Machen Sie diesen Monat weiter.

Doch dieser Ansatz führt zu politischen Spannungen Rechtsextreme Parteien Was normalerweise der immer beliebter werdenden Einwanderung in verschiedenen europäischen Ländern entgegensteht.

Eine Alternative besteht darin, Teile der deutschen Bevölkerung zu nutzen, die in den Arbeitsmarkt eintreten können, indem beispielsweise mehr Frauen dazu ermutigt werden, eine Vollzeitbeschäftigung anzunehmen. Dies kann bedeuten, sie zu motivieren, wenn sie Betreuer sind, indem ihnen mehr Unterstützung bei der Kinderbetreuung angeboten wird.

Änderungen am aktuellen Rentensystem könnten der Regierung auch dabei helfen, höhere Ausgabenverpflichtungen für die ältere Bevölkerung zu berücksichtigen.

Eine andere Strategie besteht darin, auf Technologie zu setzen. Deutschland hat bereits einen Plan, den Einsatz von Robotern und künstlicher Intelligenz bei Arbeitsaufgaben zu verstärken, bei denen ein Talentmangel besteht oder die durch die Digitalisierung unterstützt werden können.

Tatsächlich stellt die alternde Belegschaft eine so große Herausforderung dar, dass sie nicht durch eine einzige Maßnahme oder auch nur durch eine Handvoll solcher Maßnahmen gelöst werden kann. Stattdessen müssen sich Regierungen und Unternehmen wahrscheinlich anpassen, was – passend zu einem Problem wie der Alterung – ein gewisses langfristiges Denken erfordert.

Melden Sie sich für den Broadsheet-Newsletter an, um über die einflussreichsten Unternehmerinnen der Welt auf dem Laufenden zu bleiben. Kostenlos registrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert