Deutschland ruft zur Einheit auf, da es um den Tod von COVID trauert Stimme von Amerika

Deutschland hielt am Sonntag einen nationalen Gedenkgottesdienst für die fast 80.000 Opfer der Coronavirus-Pandemie ab, als der Präsident das Land aufforderte, tiefe Spaltungen über Coronavirus-Beschränkungen aufzuheben, um den Schmerz trauernder Familien zu teilen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Frank-Walter Steinmeier nahmen an einer ökumenischen Morgenmesse im Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Berlin teil, einem Denkmal gegen Krieg und Zerstörung, bevor sie später im Konzerthaus der Konzerthaus in der Hauptstadt an einer Zeremonie teilnahmen.

“Heute wollen wir uns als Gesellschaft an diejenigen erinnern, die in dieser dunklen Zeit bei einem einsamen und oft schmerzhaften Tod gestorben sind”, sagte Steinmeier.

“Ich habe den Eindruck, dass wir als Gesellschaft nicht erkennen, dass hinter allen Zahlen Menschen- und Menschenschicksale stehen. Oft blieben ihre Leiden und Todesfälle für die Öffentlichkeit unsichtbar”, sagte er.

Mit epidemischen Beschränkungen, die die Anzahl der Personen, die teilnehmen können, einschränkten, wurden die Feierlichkeiten live im öffentlichen Fernsehen übertragen.

Als in Deutschland Kontroversen über die von der Merkel-Regierung ergriffenen Maßnahmen, einschließlich der Einschränkung des sozialen Kontakts zur Eindämmung von Infektionen, toben, sagte Steinmeier, es sei eine “bittere Wahrheit”, dass solche Einschränkungen des Coronavirus “auch Leiden verursacht haben”.

Neben den Schmerzen, die durch den Verlust eines geliebten Menschen verursacht werden, führen die bestehenden Einschränkungen dazu, dass Verwandte im Sterben oft nicht einmal die Hände ihrer Familienmitglieder halten können.

Andere trauerten allein, da Beerdigungen oder Denkmäler eingeschränkt wurden.

Steinmeier gab zu: “Wir haben unser Leben eingeschränkt, um Leben zu retten. Dies ist ein Kampf, aus dem wir ohne Paradox nicht herauskommen können.”

Er verteidigte aber auch die Maßnahmen und sagte, dass “Politiker schwierige und manchmal tragische Entscheidungen treffen müssen, um eine größere Katastrophe zu verhindern”.

READ  Ein grünes Deutschland könnte den finanziellen Druck für Europa erhöhen

“Meine heutige Bitte lautet: Sprechen wir über Schmerz, Leiden und Wut. Aber lassen Sie uns nicht in Anschuldigungen verlieren, wenn wir zurückblicken, sondern lassen Sie uns noch einmal die Kraft aufbringen, vorwärts zu kommen.”

Kerzen der Hoffnung

Anita Scheidel, die Witwe eines 59-jährigen Arztes, der an dem Virus gestorben war, sprach von der Tortur, ihren Mann zuerst ins Krankenhaus zu bringen und dann der Krankheit zu erliegen.

“Nachdem ich im Krankenhaus angekommen war, rief mich mein Mann an und sagte: ‘Mach dir keine Sorgen, ich bin in sicheren Händen'”, sagte sie bei der Zeremonie. Wir sehen uns wieder. Dies waren seine letzten Worte. ”

“Noch heute wird meine Erinnerung von den langen Korridoren des Krankenhauses, den Piepsen und meinem Mann, der an der Krankheit leidet, heimgesucht”, sagte sie.

Die Bezirksleiter forderten die Bürger auf, an den Gedenkstätten teilzunehmen, einschließlich des Anzündens von Kerzen aus ihren Fenstern von Freitag bis Sonntag.

“Wir wollen wissen, was wir verloren haben, aber wir wollen auch gemeinsam Hoffnung und Stärke finden”, sagten die Ministerpräsidenten der 16 deutschen Bundesländer in einer Erklärung.

“Es macht es nur noch schlimmer.”

Die Party am Sonntag findet statt, da die Gesundheitsbehörden warnen, dass viele Menschen dem Virus ausgesetzt sein werden.

Europas größte Volkswirtschaft ging aus der ersten Welle relativ unversehrt hervor, hatte jedoch Schwierigkeiten, entschlossene Maßnahmen zu ergreifen, um die derzeitige Wirtschaft zu beenden, die hauptsächlich durch die ansteckendere britische Alternative angetrieben wurde.

Nach Angaben der Disease Control Agency RKI wurden in den letzten 24 Stunden weitere 19.185 Neuinfektionen registriert, wobei die Zahl der Todesopfer ebenfalls um 67 auf 79.914 stieg.

READ  Die chinesischen Spannungen nahmen zu, als Europa an Bidens Seite trat

Merkels Regierung strebt nach größeren Befugnissen, um strengere Maßnahmen wie nächtliche Ausgangssperren zu verhängen, um die mächtigen deutschen Regionalbehörden zu umgehen, von denen einige strengen Beschränkungen widerstanden haben.

Der Änderungsantrag bedarf jedoch noch der Zustimmung des Parlaments, da sich Oppositionsparteien wie die wirtschaftsfreundliche Freie Demokratische Partei verpflichtet haben, dagegen zu stimmen.

Selbst der Junior-Koalitionspartner SPD sucht noch nach Änderungen, einschließlich der Erlaubnis, während der Sperrstunde spazieren zu gehen.

Merkel drängte auf schnelles und entschlossenes Handeln.

“Das Virus erlaubt es Ihnen nicht, mit ihm zu verhandeln – es versteht nur eine Sprache, die Sprache der Entschlossenheit”, sagte sie am Freitag zu Beginn der Debatte über das Gesetz gegenüber dem Repräsentantenhaus des Bundestages.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Franchise Key Italia