Die aufgezeichneten täglichen Todesfälle wurden mit dem Eintreffen von Sauerstoff aufgezeichnet

Hilfe ist auf dem Weg, aber sie kann nicht früh genug eintreffen, da Indien die höchste Zahl an Todesopfern an einem einzigen Tag seit Beginn der Coronavirus-Pandemie verzeichnet.

Internationale Hilfe zur Linderung eines schweren Sauerstoffmangels in Indien traf am Sonntag im südasiatischen Land ein Coronavirus Die Zahl der Todesopfer stieg auf einen neuen Rekord.

Das 1,3-Milliarden-Land meldete am Sonntag 3.689 Todesfälle durch das Coronavirus.

Fast 400.000 neue Fälle wurden in ganz Indien registriert, was der am schnellsten wachsende Ausbruch der Welt ist.

Die Rekordtodesrate wird die Krematorien und die bereits erschöpften Friedhöfe stärker unter Druck setzen, da die Arbeiter Schwierigkeiten haben, mit der steigenden Zahl der Todesopfer Schritt zu halten.

Es werden große internationale Anstrengungen unternommen, um den Städten in ganz Indien dringend benötigten Sauerstoff zuzuführen, da die Fälle von Coronavirus so weit angestiegen sind, dass infizierte Menschen, einschließlich Kinder, sterben, während sie auf die Behandlung außerhalb von Krankenhäusern warten.

Verbunden: Das virale Foto zeigt Indiens COVID-Albtraum

Manchmal sterben Menschen vor Krankenhäusern. Sie haben keinen Sauerstoff mehr. “Manchmal (sie sterben) in ihren Autos”, sagte Deutschlands Botschafter in Indien, Walter Lindner, als am späten Samstag 120 Ventilatoren eintrafen.

In den Impfzentren gab es am Wochenende lange Warteschlangen, in denen Menschen verzweifelt gegen eine Krankheit geimpft werden wollten, die das Gesundheitssystem überfordert hat.

Social-Media-Plattformen werden mit Anrufen von Menschen überschwemmt, die nach Sauerstoffflaschen, Medikamenten und Krankenhausbetten suchen, da die Welle von COVID-19 weit verbreitete Engpässe verursacht.

Die Vereinigten Staaten, Russland und Großbritannien haben Notvorräte verschickt, darunter Sauerstoffgeneratoren, Gesichtsmasken und Impfstoffe.

Hilfsgüter aus Frankreich kamen am Sonntag in Indien an, darunter acht Sauerstofferzeugungsstationen und 28 Ventilatoren, zusätzlich zu den Ventilatoren aus Deutschland, die in der Nacht zuvor eingetroffen waren.

Siehe auch  Galapagos-Felsformation kollabiert Darwins Erosionsbogen Galapagos Inseln

Das Vereinigte Königreich, das bereits 495 Sauerstoffkonzentratoren und 200 Beatmungsgeräte gesendet hat, hat angekündigt, weitere 1.000 Sauerstoff-Atemschutzgeräte zu senden.

Eine Gruppe britischer Ärzte hat auch selbst eingegriffen, indem sie Telemedizin aus Großbritannien angeboten haben, um den Druck auf ihre indischen Kollegen zu verringern und ihnen zu ermöglichen, sich auf COVID-Patienten zu konzentrieren.

Fordert landesweite Sperren, um die Infektionswelle zu bekämpfen

Neu-Delhi, eine der am stärksten betroffenen Regionen in Indien, verlängerte seine Sperrung am Samstag um eine Woche, und der östliche Bundesstaat Odisha ordnete ebenfalls die Sperrung an.

Dr. Anthony Fauci, der leitende Berater für die Epidemie in den Vereinigten Staaten, sagte in den am Samstag veröffentlichten Kommentaren, dass ganz Indien gesperrt werden muss, um diese Welle zu bekämpfen.

Die Regierung von Premierminister Narendra Modi hat sich geweigert, eine nationale Sperrung zu verhängen, aber mehrere Staaten haben strenge Beschränkungen verhängt.

Eine wachsende Liste von Ländern Einschließlich Australien Sie haben Flüge von Indien abgeschnitten.

Am Sonntag war Nigeria das letzte Land, das dies tat, und verbot allen Reisenden, die in den letzten zwei Wochen im Land waren, die Einreise, obwohl Nigerianer und Transitreisende in Indien davon ausgenommen sind.

Alarmglocken läuten auch für andere Länder in dicht besiedeltem Südasien.

Verbunden: Aus der Indienkrise bricht eine neue Tragödie aus

Verbunden: Die verzweifelte Frau handelte in den letzten Augenblicken des Mannes

In Sri Lanka wurden am Samstag tägliche Verletzungen auf einem Rekordhoch verzeichnet, da die Behörden weitere Einschränkungen für Bewegung und Aktivitäten in Teilen des Insellandes auferlegten.

“Wir könnten sehr bald mit einer indischen Krise konfrontiert sein, wenn wir den aktuellen Infektionstrend nicht stoppen”, sagte der Chefepidemiologe Sudath Samaraweera.

Siehe auch  Vulkan La Palma: Schwimmbäder schwimmen, während sich Lava in den Straßen ausbreitet

Reiseverbot “um die Sicherheit der Australier zu gewährleisten”

Das australische Reiseverbot für Indien tritt am Montag in Kraft. Das Flugverbot gilt bis zum 15. Mai.

Nach Änderungen des australischen Biosecurity Act könnten Australier mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren rechnen, wenn sie versuchen, über ein Drittland von Indien nach Australien zurückzukehren.

Schatzmeister Josh Freidenberg Verteidige den ZugEr sagte Reportern, er halte sich an den medizinischen Rat.

Er sagte: “Wir haben drastische Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit der Australier zu gewährleisten, und was wir in Indien sehen, ist eine sehr gefährliche Situation, in der der medizinische Rat an die Bundesregierung darin besteht, diese strengen Maßnahmen zu ergreifen.”

– – Mit Agence France-Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.