Die Deutsche Olympische Behörde erwartet, dass ihre Athleten bald geimpft werden

Berlin, 11. April (IANS) Der Deutsche Olympische Sportverband (DOSB) erwartet, dass Spitzensportler, die sich für die Olympischen Spiele in Tokio in diesem Jahr qualifiziert haben, bald geimpft werden.

“Mit Beginn des zweiten Quartals des Jahres ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir erwarten, dass Athleten, die sich bereits für die Spiele qualifiziert haben, mit einer angemessenen Alternative geimpft werden, sofern die versprochenen Impfstoffdosen verfügbar sind”, so DOSB Präsident Alphonse Hormann sagte Sonntag, nach DPA-Berichten.

Derzeit steht die Zahl und 245 Athleten, die auf maximal 400 anschwellen würden, wenn sich die Spiele der Ecke nähern.

“Alles in allem, und hier engagiere ich die Teilnehmer an den Paralympischen Spielen. Wir sprechen von maximal 2.000 Menschen, die rechtzeitig geimpft werden müssen, um unser Land beim größten Sportereignis der Welt sicher zu vertreten”, sagte Hurman . .

Die Zählung umfasst auch Trainer. Derzeit sind laut Hormann etwa 13 Prozent der Teammitglieder bereits geimpft, während 7 Prozent dies abgelehnt haben.

“Ungefähr 10 Prozent sind bereits mit Covid-19 infiziert”, sagte er.

Für diejenigen Athleten, die nicht geimpft werden möchten, befürchtet Hoermann derzeit keine Konsequenzen für die Spiele in Tokio. Laut dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) besteht keine Verpflichtung zur Impfung.

“In der ersten Version des Leitfadens wurde klar, dass es wahrscheinlich keinen Unterschied zwischen geimpften und nicht geimpften Personen vor Ort geben wird”, sagte er.

Er fügte hinzu: “Aber die Änderungen sind denkbar. Der folgende Leitfaden wird Ende des Monats veröffentlicht.”

Die Olympischen Spiele in Tokio beginnen am 23. Juli und die Paralympischen Spiele am 24. August.

– Janz

Siehe auch  Leicester 1:0 Manchester City: Kelechi Iheanacho gewinnt und erzielt einen späten Elfmeter, als die Foxes Jack Grealishs Debüt verderben und das Community Shield erhöhen | Fußballnachrichten

AKM / RKM / SDR /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.