John McEnroe steht zu Wimbledons Kommentaren zu Emma Raducano | Emma Radukano

John McEnroe wurde danach kritisiert Seine Kommentare zu Emma Radukano Als sie sich im Juli aus Wimbledon zurückzog, sagte der Amerikaner jedoch, er sei damals “sehr unterstützend” und lobte die Briten dafür Erstaunlicher Sieg bei den US Open.

Radocano zog sich im Achtelfinale wegen Atembeschwerden aus Wimbledon zurück und McEnroe sagte gegenüber der BBC, der Anlass bei ihrem ersten großen Auftritt scheine ihr “zu viel” zu sein.

McEnroe wurde für seine Kommentare kritisiert, aber der dreimalige Wimbledon-Champion sagte, er habe übertrieben. „Ich meinte genau das, was ich sagte“, McEnroe sagte auf CNN. „Ich habe versucht, das ein wenig mit meiner Erfahrung in Verbindung zu bringen, als ich mit 18 zum ersten Mal nach Wimbledon ging. Sie hat es besser gemacht als ich Beine, ich war total erschöpft von der Erfahrung und fast froh, nicht gewonnen zu haben.

Melden Sie sich für The Recap an, unsere wöchentliche E-Mail mit den Empfehlungen der Redakteure.

“Dann bin ich für ein Jahr nach Stanford gefahren und hatte etwas Zeit, mich neu zu formieren und mich auf die Strapazen der Tour vorzubereiten. Es gibt viele große positive Dinge, aber es gibt auch Druck, den man sich selbst auferlegt und Erwartungen anderer Leute hat.” auf dich. Ich meine, das war für mich wie Vanille… Ich war damals sehr dafür, dachte ich. Du kennst die Zeitungen in England. Manchmal machen sie aus nichts eine große Sache.”

Der 18-jährige Radocano besiegte seine Teamkollegin Leila Fernandez und war damit die erste Spielerin in der Qualifikation, die am Samstag einen Major-Titel gewann. McEnroe sagte, er frage sich, wie sie nach ihrer Teilnahme an Wimbledon mit ihrem neu entdeckten Ruhm umgehen würde. „Ich glaube nicht, dass du es besser machen kannst als ich [at the US Open]’ Er sagte: ‘Es ist verrückt, dass sie das konnte.’

Siehe auch  Arsenal ist bereit, zwei wichtige Spieler in einem Deal anzubieten, um James Maddison zu verpflichten
Kurzanleitung

Wie melde ich mich für Benachrichtigungen zu aktuellen Sportnachrichten an?

zeigen

  • Laden Sie die Guardian-App aus dem iOS App Store auf iPhones oder Google Play Store auf Android-Telefonen herunter, indem Sie nach „The Guardian“ suchen.
  • Wenn Sie die Guardian-App bereits haben, stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version verwenden.
  • Tippen Sie in der Guardian-App auf die gelbe Schaltfläche unten rechts, gehen Sie dann zu Einstellungen (das Zahnradsymbol) und dann zu Benachrichtigungen.
  • Aktiviere Sportbenachrichtigungen.

Vielen Dank für dein Feedback.

McEnroe hofft, dass Naomi Osaka bald wieder auf dem Platz steht Ich habe eine Tennispause gemacht. “Osaka war eine sehr schüchterne und introvertierte Person, als ich sie das erste Mal traf”, sagte er über den viermaligen Gewinner.

„Ich bin letztes Jahr ausgegangen und habe eine große Aussage gemacht Bei den US Open die Maske tragen. Es war eine wundervolle Sache. Jetzt, plötzlich, mehr Aufmerksamkeit auf sie. Ich hoffe, Sie können damit umgehen, denn wir brauchen es noch 10 Jahre.“

John McEnroe letzten Monat in New York. Fotografie: Andrew H. Walker/Rex/Shutterstock

Unterdessen sagte Raducanu, dass ihr aufregender Sieg bei Flushing Meadows noch nicht angekommen ist und dass die 18 Monate, die sie vom Sport abbrach, ihr den “Hunger” gegeben haben, in New York zu gewinnen.

“Ich fühle mich großartig. Alles, was in den letzten 72 Stunden passiert ist, hat so viel Spaß gemacht … Es hat sich noch nicht ausgewirkt, aber manchmal erinnere ich mich daran, die US Open gewonnen zu haben”, sagte sie der WTA-Website.

Raducanu hat letztes Jahr wegen der Pandemie und auch weil ihre Eltern darauf bestanden, dass sie ihre Schulprüfungen ablegen sollte, eine Tennispause eingelegt. “18 Monate später… du kommst heraus und spielst jedes Spiel, als wüsstest du nicht, wann dein letztes Spiel sein wird. So bin ich den ganzen Sommer angegangen… aber das Größte war, dass ich mich nicht ein einziges Mal übertroffen habe, “ sagte sie. .

“Drei Wochen lang habe ich nur mit dem Gegner vor mir gespielt. Mir war wichtig, was ich an diesem Tag gegen diesen Gegner erreichen wollte, und ich habe es drei Wochen lang wiederholt.”

Radokano sagte, sie plane, nach ein paar intensiven Wochen mit dem Tennis aufzuhören, und sei sich nicht sicher, wann ihre nächste Tenniskarriere sein würde. “Ich schätze die größten Momente mit dem Team nach dem Sieg … das war wahrscheinlich die speziellste Nacht, als wir dachten … Ich weiß, dass ich vielleicht Montag oder Anfang nächster Woche wieder bei der Arbeit sein werde – je nach Zeitplan , Ich bin mir nicht sicher.”

Ich habe ein paar Tage zum Ausruhen und Erholen [coming up]Ich denke, nach den letzten sieben Wochen gibt es Bedarf, aber dann werde ich sofort wieder trainieren und hungrig darauf sein, besser zu werden und zurückzukommen und mehr zu spielen.“

Raducanu erreichte mit ihrem Besuch an der Wall Street ein weiteres langfristiges Ziel. “Ich stehe auf Wolke sieben, aber ich freue mich sehr, hier an der NYSE zu sein. Es war einer der Orte auf meiner Wunschliste, bevor ich New York verließ, und ich bin so aufgeregt und dankbar für alle, die dies möglich gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.