MEAG verkauft 109 MW deutscher Windparks an die spanische Q-Energy

13. September (jetzt erneuerbar) – Der deutsche Immobilienverwalter MEAG gab am Montag bekannt, dass er 109 MW Windkraftanlagen in Deutschland an den spanischen Erneuerbare-Investor K-Energy verkauft hat.

Das Portfolio umfasst 16 Windkraftanlagen mit insgesamt 56 Anlagen in Norddeutschland. Diese Turbinen seien im Durchschnitt seit 11 Jahren in Betrieb, teilte die MEAG mit.

Die finanziellen Details der Transaktion wurden nicht veröffentlicht.

K-Energy betreibt künftig Windparks.

“Diese Windparks sind eine großartige Ergänzung unseres Windkraftportfolios. Wir arbeiten weiter daran, neue Investitionsmöglichkeiten zu identifizieren und sind stolz auf unsere umfassende Projektpipeline in Betrieb”, sagte Nicholas Hines, Vorsitzender von Investment Q-Energy Deutschland.

„Diese Transaktion folgt der Strategie, unser Portfolio weiter zu verbessern und die Ertragskraft zu verbessern. Wir werden unsere Investitionen in Infrastrukturprojekte wie Wind- und Solarparks in den kommenden Jahren weiter ausbauen.

Die MEAG verwaltet das Vermögen von Munich Re und ERCO, Teil der Munich Re Gruppe, einem deutschen Versicherungsunternehmen.

Siehe auch  30 Le migliori recensioni di Adesivi Red Bull testate e qualificate con guida all'acquisto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.