Oman ist Ehrengast des Arabisch-Deutschen Wirtschaftsforums

Maskat – Das Sultanat, vertreten durch die Oman Chamber of Commerce and Industry, sowie zahlreiche öffentliche und private Institutionen, wird ab Montag als Ehrengast am 27. Arabisch-Deutschen Wirtschaftsforum in Berlin teilnehmen.

Der Schwerpunkt des dreitägigen Forums liegt auf der Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen dem Privatsektor in arabischen Ländern und Deutschland in wichtigen Investitionsbereichen, darunter Energie, Technologie, Innovation, Handel, Tourismus, Kultur, Bildung und Ausbildung.

Hamoud bin Salem Al-Saadi, zweiter stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Oman Chamber of Commerce and Industry, bestätigte, dass die arabisch-deutschen Beziehungen auf gemeinsamen Visionen basieren.

Ziel des Forums ist die Stärkung der Geschäftsbeziehungen durch die Schaffung von Möglichkeiten zur direkten Kommunikation, die zu neuen Geschäftspartnerschaften zwischen omanischen und deutschen Unternehmen und anderen teilnehmenden arabischen Ländern führen sollen.

Darüber hinaus wird es den Wissens- und Erfahrungsaustausch erleichtern und das Verständnis für die Wirtschafts- und Handelsgesetzgebung der teilnehmenden Länder verbessern.

Al-Saadi betonte, dass die Teilnahme Omans als Ehrengast eine einzigartige Gelegenheit für verschiedene Parteien darstelle, Arbeitspapiere zu Themen wie der Zukunft intelligenter Städte, Logistikprojekten mit zukunftsweisender Perspektive, fortschrittlicher Dynamik der künstlichen Intelligenz und dem Wachstum vorzustellen des nachhaltigen Tourismus.

Siehe auch  China ist nicht mehr Deutschlands wichtigster Handelspartner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert