Xiaomi überholt Apple erstmals als zweiten Verkäufer von Smartphones

Laut den weltweiten Auslieferungen im zweiten Quartal 2021 ist Xiaomi jetzt der zweitgrößte Smartphone-Verkäufer neuer Bericht von Canalys. Das chinesische Unternehmen hat nach Angaben des Forschungsunternehmens 17 Prozent des Weltmarktanteils erobert, hinter Samsung 19 Prozent, aber vor Apple 14 Prozent.

Oppo und Vivo von BBK schlossen die Top-5-Verkäuferliste mit jeweils 10 % ab. Alle fünf Unternehmen haben ihre Auslieferungen von Jahr zu Jahr gesteigert, aber bemerkenswert ist, wie sehr Xiaomi es geschafft hat zu wachsen – es wurden 83 Prozent mehr Telefone ausgeliefert als im zweiten Quartal 2020, während Samsung die Auslieferungen um 15 Prozent und Apple nur um ein Prozent steigerte.

„Xiaomi baut sein Überseegeschäft schnell aus“, sagt Ben Stanton, Canalys Research Director, und nennt die Umsatzsteigerungen in Regionen wie Westeuropa, Afrika und Lateinamerika. Es ist jedoch immer noch sehr stark auf den Massenmarkt ausgerichtet und im Vergleich zu Samsung und Apple ist der durchschnittliche Verkaufspreis etwa 40% bzw. 75% günstiger. Die Hauptpriorität von Xiaomi in diesem Jahr ist es daher, den Verkauf seiner High-End-Geräte wie dem Mi 11 Ultra zu steigern.

Laut Canalys stiegen die weltweiten Smartphone-Lieferungen im letzten Quartal um 12 Prozent. Ein Großteil des Wachstums der Smartphone-Hersteller ging jedoch zu Lasten von Huawei selbst übertraf Apple im Jahr 2019 Aber es ist seither aufgrund von US-Sanktionen und Handelsembargos im Wesentlichen vom Weltmarkt ausgeschlossen. Bisher scheint Xiaomi der größte Nutznießer zu sein.

READ  Zusammenfassung: Hier sind unsere ersten praktischen Eindrücke der Nintendo Switch OLED

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.