Bundesminister: Deutschland bereitet sich darauf vor, die Wachstumserwartungen zu erhöhen 21 ‘Mal

Aktenbild des deutschen Wirtschaftsministers Peter Altmaier in Berlin, 20. April 2021. - Foto von Reuters
Aktenbild des deutschen Wirtschaftsministers Peter Altmaier in Berlin, 20. April 2021. – Foto von Reuters

Abonnieren Sie unsere Website Kabel Ein Kanal, um die neuesten Updates zu den Nachrichten zu erhalten, die Sie wissen müssen.


Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte heute, die Bundesregierung sei bereit, ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr zu erhöhen, da die Branche die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie gut vertrage.

Im Januar erwarteten wir ein Wachstum von 3,0 Prozent. Aktuelle Daten zeigen, dass es etwas höher sein wird, sagte Altmire in einem Interview mit der Funke Media Group.

Europas größte Volkswirtschaft schrumpfte 2020 um 4,9 Prozent, da viele Sektoren von Pandemiebeschränkungen betroffen waren.

Das Wirtschaftsministerium wird am Dienstag seine aktualisierte BIP-Prognose veröffentlichen.

“Es gibt Gründe, optimistisch zu sein”, sagte Altmire und verwies auf besser als erwartete Daten, da die Branche von der globalen Erholung profitiert.

Er räumte jedoch ein, dass die Beschränkungen für den Kampf gegen Covid, die seit Ende dieser Woche in Deutschland verschärft wurden, um eine heftige dritte Infektionswelle einzudämmen, insbesondere Sektoren wie Einzelhandel, Gastronomie und Hotels geschadet haben .

Altmire sagte, die deutsche Wirtschaft werde “spätestens 2022” auf das Niveau vor der Epidemie zurückkehren.

In der vergangenen Woche warnten die führenden deutschen Forschungseinrichtungen ebenfalls davor, dass die derzeitige Pandemiewelle die wirtschaftliche Erholung einschränken wird, doch in diesem Jahr ist ein Wachstum von bis zu 3,7 Prozent zu verzeichnen. – Frankreich Presseagentur

Siehe auch  Inflationssorgen schüren Bedenken, da die globalen Märkte sinken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.