Applaus für den deutschen Film “Niemand mit Waden”

Das Stummfilmdrama ist bisher einer der Höhepunkte des diesjährigen Festivals in Locarno und hat seinen Preis. Auch die Hauptdarstellerin Saskia Roosendaal beeindruckte die Fans.

Locarno (dpa) – Applaus für das deutsche Kino beim 74. Locarno International Film Festival: Beim Nachwuchsfilmwettbewerb “Cineasti del Presente” ist die Entstehung des Romans “Niemand mit Kälbern” der iranisch-deutschen Autorin und Regisseurin Sabrina Sarabi groß geworden Eindruck.

Der Film nach dem gleichnamigen Buch von Alina Herbing beleuchtet den Alltag der 24-jährigen Christian (Saskia Rosendal). Sie lebt mit ihrem Freund auf einem Bauernhof in Mecklenburg. Verzweiflung beherrscht den Alltag. Kristen will ihm entkommen. Aber sind Ihre Träume realistisch?

Die einflussreiche soziologische Studie ist vor allem von dem sensiblen Stück der Hauptdarstellerin Saskia Rosendal (“Fabian or Walking the Dog”) inspiriert. Ihr ist es vor allem zu verdanken, dass dieses stille Drama bisher zu den Höhepunkten des diesjährigen Festivals in Locarno gehört.

In der Liste der Nominierten für einen der Awards wird “Nobody with Calves” voraussichtlich zur Halbzeit des Festivals führen. Aber die Konkurrenz ist hart. Es gibt noch viele mit Spannung erwartete Filme. Die Preise werden am 14. August ausgeliefert.

Siehe auch  Deutschland schafft Reisewarnungen für viele Länder ab - Berliner Zuschauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.