Erneuter Spitzenplatz im ISM World MBA Ranking / Nur wenige deutsche Business Schools wurden ausgezeichnet



Teilt:

27.03.2024 13:10

Erneuter Spitzenplatz im ISM World MBA Ranking / Nur wenige deutsche Business Schools wurden ausgezeichnet

Die International School of Management (ISM) hat im diesjährigen weltweiten MBA-Hochschulranking erneut den ersten Platz erreicht. Das MBA-Programm an den ISM-Standorten Dortmund, München und neuerdings auch Berlin schneidet im Vergleich zu internationalen Anbietern in der Spitzengruppe weiterhin gut ab.

Erneuter Spitzenplatz im ISM Global MBA Ranking
Nur wenige deutsche Wirtschaftshochschulen wurden ausgezeichnet

Dortmund/München/Berlin, 27.03.2024 – Die International School of Management (ISM) hat im diesjährigen globalen Ranking der MBA-Universitäten erneut den ersten Platz erreicht. Das MBA-Programm an den ISM-Standorten Dortmund, München und neuerdings auch Berlin schneidet im Vergleich zu internationalen Anbietern in der Spitzengruppe weiterhin gut ab.

Studieninteressierte MBA-Studenten entscheiden sich dafür, weil sie sich dadurch in Bezug auf Erfahrung und berufliche Netzwerke deutlich besser positionieren können. Deutschland leidet derzeit unter Fachkräftemangel. Doch gleichzeitig kam es in den letzten Monaten auch zu massiven Stellenkürzungen bei großen Unternehmen. Dies wirft ein anderes Licht auf Zusatzqualifikationen. Laut ISM-Wirtschaftsprofessorin Dr. Silke Finken stellt auch ein MBA-Abschluss einen Mehrwert dar, da er den Weg zu herausragenden beruflichen Positionen deutlich verbessern kann, sofern man über die notwendigen beruflichen Qualifikationen verfügt.

Im diesjährigen MBA-Ranking zählt das CEO Magazine ISM zum zweiten Mal zu den weltweit besten MBA-Anbietern. Die Private Business School zeichnet sich vor allem durch das Vorhandensein eines exzellenten Lehrpersonals mit langjähriger Berufserfahrung in Führungspositionen aus. Das Ranking lobt auch die internationale Zusammensetzung der Studiengruppen der privaten Business School.

Das ISM-MBA-Programm gibt es seit rund zehn Jahren, zunächst als berufsbegleitendes Studium am Campus Dortmund, seit einigen Jahren auch als Vollzeitstudium am Campus München. Neu hinzugekommen ist nun auch ein Vollzeit-MBA-Studiengang am Campus Berlin.

Das erweiterte MBA-Plus-Programm ermöglicht es den Studierenden, ihre Kompetenzen nach ihren Wünschen zu erweitern, beispielsweise in Spezialgebieten wie nachhaltigem Management, Datenanalyse für internationale Wirtschaftszweige und digitalem Marketingmanagement.

ISM ist einzigartig in seinen integrierten MBA-Modulen im Ausland, mit Phasen in den USA, Indien, Südkorea (im Teilzeit-MBA-Programm) und Spanien (im Vollzeit-MBA-Programm).
ISM-MBA-Studierende erhalten auch während ihres Studiums eine Ausbildung. „Es hilft, Karriereziele zu definieren und Zusatzqualifikationen für Positionen in global agierenden Unternehmen zu entwickeln“, betont ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Bockenholt.

Hintergrund:
Die International School of Management (ISM) ist eine private, staatlich anerkannte, gemeinnützige Hochschule und eine der führenden privaten Hochschulen in Deutschland. An den Standorten Dortmund, Frankfurt am Main, München, Hamburg, Köln, Stuttgart und Berlin wird die nächste Generation international ausgerichteter Unternehmensmanager in integrierten, anwendungsorientierten Studiengängen ausgebildet. Das Studienangebot umfasst Vollzeitstudiengänge, berufsbegleitende und duale Studiengänge sowie volldigitale Fernstudiengänge. Aufgrund der hohen Qualität der Lehre, der Universalität und des Praxisbezugs erreicht die ISM regelmäßig Spitzenplätze in Hochschulrankings. Das internationale Netzwerk umfasst rund 190 Partneruniversitäten.


Wissenschaftliche Kommunikation:

Prof. Dr. Silke Finken
Silke.finken@ism.de
presse@ism.de


die Bilder


Merkmale dieser Pressemitteilung:

Journalisten und Studenten
ein Beruf
National
Wettbewerbe/Preise, wissenschaftliche Weiterbildung
Englisch


Siehe auch  Deutsche Militärüberschussfracht kehrt aus Afghanistan zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert