Schlag für Merkel, während die deutsche Wirtschaft sich erholt

Die deutsche Wirtschaft erholte sich in den drei Monaten bis Juni nicht so schnell wie erwartet, was Bundeskanzlerin Angela Merkel einen neuen Schlag versetzte, als sie sich auf ihren Rücktritt nach den Wahlen im September vorbereitet.

Die Industriestärke in der Eurozone wuchs im zweiten Quartal um 1,5 Prozent und verfehlte die Erwartungen für einen Anstieg um 2 Prozent.

Er folgte auf ein enttäuschendes erstes Quartal des Jahres, in dem das BIP um 2,1 % zurückging – stärker als die ursprünglich vom Statistischen Bundesamt geschätzten 1,8 %.

Die Volkswirtschaften im Mittelmeerraum gewannen jedoch an Fahrt und holten die Eurozone aus ihrer doppelten Talfahrt.

Der gemeinsame Währungsraum wuchs um 2 Prozent, eine stärker als erwartete Erholung, nachdem er in den vorangegangenen drei Monaten um 0,3 Prozent und im vierten Quartal 2020 um 0,6 Prozent geschrumpft war.

Spanien führte die Erholung unter den großen Volkswirtschaften an und wuchs um 2,8 Prozent, da touristische Hotspots wiedereröffnet wurden. Italien kam spät hinzu und wuchs um 2,7 Prozent.

Bert Collin, Ökonom bei ING, sagte, Deutschland sei „angesichts der Größe seiner Autoindustrie, die besonders stark betroffen ist, mehr als andere Länder von Lieferkettenproblemen geplagt“.

Holger Schmieding, Chefvolkswirt der Berenberg Bank, sagte, die Wirtschaft sollte sich erholen, sobald die Angebotsprobleme nachlassen.

“Wie lange dies dauern wird, ist noch nicht klar. Wenn die Nachfrage sehr stark bleibt, könnten solche Probleme in Produktsektoren mit schwerwiegenden Störungen wie Zwischengütern und Transporten bis Anfang 2022 möglicherweise nicht vollständig gelöst werden”, sagte er.

“Aber selbst in einem solchen Szenario wird der Großteil der Produktion nur verzögert, nicht verloren, obwohl anhaltende Lieferengpässe den Inflationsdruck erhöhen können.”

Siehe auch  Die Christlich-Demokratische Union von Angela Merkel liegt bei den entscheidenden deutschen Landtagswahlen ganz rechts | Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.