Teilt Deutschlands expandierende Wirtschaft, zeigt Studie | Deutschland | Nachrichten und ausführliche Berichterstattung in Berlin und darüber hinaus D.W.

Dijamila Cortes ist eine mutige Frau. Der ausgebildete Einzelhändler erschien am 10. Mai im Fernsehen in der ARD-Talkshow “Heart Aber Fair”, “Trotz Arbeit arm – Ist sozialer Fortschritt ein leeres Versprechen?”

Cortes ist eine Mutter. Geld ist immer knapp. Obwohl er einen Vollzeitjob als Lagerverwalter bei einem großen Online-Händler hat, hat er nach Abzug aller seiner Fixkosten noch etwa 500 Euro übrig, um einen Monat lang zu leben.

Trotz Arbeit arm zu sein, wird in Deutschland immer häufiger. Die Bundeskanzlerin wurde durch den jüngsten Armuts- und Wohlstandsbericht des Bundesministeriums für Arbeit bestätigt, der am Mittwoch vom Kabinett von Präsidentin Angela Merkel gebilligt wurde. Die Ergebnisse werden im Juni im Bundestack diskutiert.

Die Regierung erstellt alle vier Jahre einen 500-seitigen Bericht, der einen Überblick über die soziale Situation in Deutschland geben soll. Im Moment scheint es sehr dunkel zu sein: Die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland vergrößert sich, was durch die Koronavirus-Epidemie noch verstärkt wurde. Dies ist ein Warnsignal für die Opposition, Gewerkschaften und soziale Gruppen.

Joachim Rock, Forscher und Leiter des Arbeitsministeriums bei einer der größten deutschen Wohltätigkeitsorganisationen, der Pariditice Wolfhardswerband, “berichtet, dass die Krise die Armen am härtesten getroffen hat”. Rock DW berichtet, dass Menschen mit niedrigem Einkommen in der Coronavirus-Krise einem höheren Risiko ausgesetzt sind, “ihren Arbeitsplatz und ihr Einkommen zu verlieren” als jemals zuvor. Die Reichen hätten deutlich weniger gekämpft.

Arm in Deutschland

Aber was bedeutet es, in Deutschland arm zu sein? Sind Menschen nur dann arm, wenn sie kein Dach über dem Kopf haben, Pfandflaschen sammeln oder von staatlicher Unterstützung leben? Oder diejenigen, die einen Vollzeitjob haben, aber nicht von ihrem Lohn leben können?

READ  3 gute italienische Gerichte mit einer Zutat, die sich bereits in Ihrer Speisekammer befindet

In Deutschland ist dies genau definiert. Wenn eine Person unter 60% des durchschnittlichen Nettolohns lebt, wird sie als arm eingestuft, was derzeit 17.176 (4.429) pro Monat entspricht. Diejenigen mit einem monatlichen Nettogehalt von mehr als 3.900 US-Dollar sind wohlhabend. Dazu gehören jedoch auch die Superreichen wie Titar Schwartz, Inhaber der Little Supermarket-Kette, deren Privatvermögen auf über 20 Milliarden US-Dollar geschätzt wird.

Der Anteil der Reichen in Deutschland ist in den letzten Jahren weiter gestiegen, wobei der jüngste Armuts- und Wohlstandsbericht den gleichen Anteil wie die Armen aufweist. Inzwischen schrumpft die mittlere Einkommensklasse weiter.

Dieser Zustand wird durch das Coronavirus verschlimmert. In einer Umfrage für den Bericht gab etwa ein Viertel der Haushalte an, dass ihr Einkommen während der Epidemien geschrumpft sei, wobei Niedrig- und Mittelverdiener am stärksten betroffen seien. Viele der Befragten, insbesondere diejenigen mit niedrigem Einkommen, hatten seit Beginn des Ausbruchs Schwierigkeiten, mit den aktuellen Kosten fertig zu werden. Der Bericht fuhr fort, dass die mit der Epidemie verbundenen Einkommensrisiken “innerhalb der niedrigen Einkommensklasse hoch” seien, da diese Personen “leicht aus dem Weg von Reserven oder anderer finanzieller Flexibilität” seien.

Rock hat lange bemerkt, dass sich das Einkommen in Deutschland sehr unterschiedlich entwickelt: “Während Menschen mit niedrigem Einkommen häufig mit realen Einkommensverlusten konfrontiert sind, wachsen höhere Einkommen sehr stark. Der Wohlstand ist sehr gleichmäßig verteilt: Die reichste Hälfte der Bevölkerung besitzt 99,5% des Vermögens.” Vermögen, dh sie halten mehr als eine halbe Million Euro, in der Regel in Immobilien, Finanzinvestitionen oder Gewerbeimmobilien.

Grafik zeigt, dass die Reichen in Deutschland reich sind

Der Bericht hat Kritik an der Regierung durch die deutsche politische Opposition hervorgerufen. Die Vorsitzende der Grünen, Catherine Goring-Accord, sagte, die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich und die Erfahrung von mehr Menschen, die in einer Krise gefangen sind, seien Gift für den sozialen Zusammenhalt. Katja Kipping, sozialistische Sprecherin der Sozialistischen Linkspartei, sagte der DW, dass “das neoliberale Versprechen einer Aufwärtsbewegung sich zumindest gegenüber den Armen als leeres Versprechen manifestiert”.

READ  Deutschland trauert um das Denkmal von 80.000 Epidemieopfern

Schlechtes Zeugnis für Merkel Jahre

Rock gibt Präsidentin Angela Merkel die schlechtesten Standards für ihre Regierungszeit. “Die Ungleichheit in Deutschland hat in den letzten 16 Jahren erheblich zugenommen”, sagte er. “Die 2005 in Kraft getretenen Sozialreformen haben einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet: 1995 lebten nur 15% der Arbeitslosen in Armut; 2005 waren es bereits über 35% und 2015 fast zwei Drittel.”

Dies hat politische Implikationen: Historische Trends haben eine Tendenz gezeigt, mit weniger Einkommen und weniger politischem Engagement zu wählen. Die derzeitige Regierung wird in den Monaten vor den Wahlen nicht viel an der Situation ändern können, aber es ist bereits klar, dass das Thema soziale Gerechtigkeit im kommenden Wahlkampf eine Schlüsselrolle spielen wird. Wird es eine neue Vermögenssteuer geben? Sollte der Mindestlohn angehoben werden?

Vom Lumpen zum Reichtum – sehr unzuverlässig

Ein weiteres Ergebnis ergibt sich aus der Analyse der Regierung: Das Versprechen des sozialen Fortschritts wird für arme Menschen und ihre Kinder oft nicht erfüllt. Dem Bericht zufolge ist es weniger wahrscheinlich, dass diejenigen im Niedriglohnsektor und ihre Kinder Fortschritte machen.

Für Menschen wie Jamila Cortes, eine alleinerziehende Mutter aus Berlin, sollte der Regierungsbericht sehr vernünftig erscheinen. Eines ist für sie jedoch fraglich: staatliche Hilfe beziehen, anstatt zur Arbeit zu gehen. “Ich bin mit dem Gedanken aufgewachsen, dass Arbeit das Wichtigste ist”, sagte er in der TV-Show. Er möchte ein Vorbild für seine Tochter sein, die sagt: “Wenn ich zu Hause sitze, was machen die Kinder dann?”

Dieser Artikel wurde aus dem Deutschen übersetzt.

Wenn Sie hier sind: Jeden Dienstag kommen die DW-Lehrer vorbei, um zu verstehen, was in der deutschen Politik und Gesellschaft vor sich geht, um die diesjährigen Wahlen und darüber hinaus zu verstehen. Melden Sie sich hier für den wöchentlichen E-Mail-Newsletter “Berlin Briefing” an, um über die Entwicklungen in Deutschland nach der Merkel-Ära auf dem Laufenden zu bleiben.

READ  Was genau ist auf Italienisch über den italienischen Pilsner von Sukkulenten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.