Wilder, in seinen eigenen einzigartigen Worten

„Billy Wilder auf Mission: Botschaften aus Weimar Berlin und Wien der Zwischenkriegszeit“

Herausgegeben von Noah Isenberg,

Übersetzt von Shelly Fresh

(Princeton University Press, 24,95 $)

Während seines langen Lebens hat Billy Wilder sieben Oscars für das Mitschreiben, die Regie und die Produktion einer Reihe von cleveren, satirischen, unterhaltsamen und manchmal aufregenden Filmen erhalten.

“The Lost Weekend” ist eine der ersten maßgeblichen und sympathischen Darstellungen von Alkoholmissbrauch, und “Some Like It Hot” integriert mühelos “Gender-Fluidity” in die Gangsta-Komödie. Wilder tat so etwas im Jahr 1959, bevor der Begriff in die englische Sprache einging.

Späteren Komödien wie “White Chicks” und “Sorority Boys” fehlte Wilders Mut, das Thema anzugehen. Der letzte Film, der 2002 auf die große Leinwand kam, war so schüchtern, faul, leer und langweilig, dass er möglicherweise sogar zu Wilders Tod im Alter von 95 Jahren nur wenige Tage nach seiner Eröffnung beigetragen hat.

Wilder gewann drei Oscars für The Apartment, das Jahrzehnte vor dem Hashtag #MeToo für sexuelle Belästigung sorgte.

Obwohl er Filme drehte, die die Zuschauer genauso erschütterten und unterhielten, wie sie es taten, als sie gedreht wurden, schien der Filmemacher besonders stolz darauf zu sein, dass er als Antwort auf das Kreuzworträtsel der New York Times “einmal 17 Mal und 21 Mal unten” vorgestellt wurde. ” 1925 erfand Wilder in Wien diese Mysterien und hatte immer noch einen angenehmen Platz für Zeitungen in seinem Herzen.

Der neue Auszug “Billy Wilder auf Mission: Briefe aus Weimar, Berlin und Wien der Zwischenkriegszeit” beweist, dass Wilders verbale und erzählerische Begabung schon lange vor seinem Einzug in Hollywood in den 1930er Jahren existierte.

Wilder erlangte die meiste Anerkennung in Amerika, aber es ist überraschend, dass jemand, der in seiner dritten oder vierten Sprache arbeitet, Filme wie “Double Indemnity” und “Sunset Boulevard” mit so lautstarken Dialogen aufladen konnte.

READ  Geheimnisse der Geschichte: Ein Professor des California Institute of Technology hilft bei der Lösung der Hindenburg-Katastrophe

Stiefel

Die Zusammenstellung der Stücke in “Billy Wilder on Assignment” zeigt, wie leicht es ihm fällt, Misserfolge zu präsentieren. (Als Peter Sellers während der Dreharbeiten zu Wilders „Kiss Me, Stupid“ einen Herzinfarkt hatte, witzelte der Regisseur: „Was meinst du mit Herzinfarkt?“) Er begann ein Interview mit dem Schauspieler Adolphe Menjou („Paths of Glory“, https ://www.nwaonline). .com/news/2021/jul/16/wilder-in-his-own-inimitable-words/”A Woman of Paris”) durch die Beschreibung des Geschmacks eines in Deutschland neuen Getränks namens, “Coca-Cola, es schmeckt wie brennende Reifen.”

Es ist eine kühne Art, den Artikel zu beginnen, aber Wilder – der damals Anfang zwanzig war – wusste, wie man Promi-Profile davor bewahrte, langweilig oder leblos zu werden. (Oh, und drei Jahrzehnte später hatte Wilder viel mehr Spaß an Coca-Colas Account in seiner 1961er Kalten-Kriegs-Satire Eins, Zwei, Drei, die nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 viel lustiger klingt.)

Wilders Zeitungs- und Zeitschriftenarbeit reichte von Kurzgeschichten über The Man in the Street Notes bis hin zu Filmkritiken, wo er sich für die Arbeit von Erich von Stroheim (“Greed”) einsetzte, die er später in “Five Graves to Cairo” inszenierte. und “Sonnenuntergangstraße”). “[Hollywood studios] “Halten Sie sich an Stroheim fest – so wie sie Kakteen oder dekadente Windspiele halten würden”, sagte Wilder über den älteren, kommerziell weniger erfolgreichen Regisseur. Aus Respekt vor seinen einzigartigen Fähigkeiten kaufen die Leute ihm sogar sein Temperament. “

Paul Schrader (“The First Reform”) ist ein Beispiel für einen Kritiker, dessen Filme zeigen, dass er den Leuten, die sie bereits gemacht haben, viel beizubringen hat. Schade, dass ihm die Berliner Redaktion bei Wilder so wenig Raum ließ, um über die Filme der 1920er Jahre nachzudenken. Im Gegensatz zu Wilder selbst haben sie möglicherweise nicht das Talent gespürt, das sie regelmäßig einprägten.

READ  Der libanesische Razan Jamal tritt DC Universe in der Netflix-Serie The Sandman bei

Trotz ihrer Kürze zeigen sie, wo sich der zukünftige Regisseur auszeichnen wird. Sein Fokus auf Schnelligkeit und richtige Besetzung zeigt sich in den von ihm selbst gedrehten Filmen.

Presssamen

Was die Themen in Wilders Filmen betrifft, so finden Sie die Keime in vielen seiner journalistischen Arbeiten. Einige seiner Geschichten über das Berliner Nachtleben sind vielleicht zu lebhaft, um sie zu glauben. Im Editorial über seine zweimonatige Tätigkeit als “Berufstänzer”, der sich in einem Café jungen und alten Frauen zur Verfügung stellte, die einen Partner suchten, versuchte er Shrek zu überzeugen, indem er sagte, Kant sei ein Schweizer Nationalheld.

Ich verlor schnell das Interesse an ihm.

Seine gruseligen Bemerkungen über seine Erfahrung als eine Art hellseherischer Blick zu Hause in ‘The Apartment’, https://www.nwaonline.com/news/2021/jul/16/wilder-in-his-own-inimitable-words/ “Irma la Doss” (über eine Prostituierte) oder “Manche mögen sie heiß.”

“Ich verdiene meinen Lebensunterhalt ehrlich, treu und mühsam, weil ich ehrlich und gewissenhaft tanze”, schreibt er. “Keine Wünsche, keine Wünsche, keine Gedanken, keine Meinungen, kein Herz, kein Verstand. Hier zählt nur mein Bein, das auf diese Tretmühle gehört und auf dem sie rhythmisch, unermüdlich, endlos, eins zu zwei Eins” zwei eins zwei.”

Glücklicherweise haben der Herausgeber Noah Eisenberg und die Übersetzerin Shelley Frisch den Lesern geholfen zu entdecken, dass Wilder trotz seiner Beherrschung des Sarkasmus unverfroren emotional oder sogar fließend enthusiastisch sein kann. Der Flugverkehr war in den späten 1920er Jahren relativ neu, und Wilder staunte darüber, wie schnell er zu einem Teil des normalen Lebens geworden war. Für einen Mann, der für Geschichten bekannt ist, kann Wilder auch wahre Ehrfurcht zeigen. “Billy Wilder on a Mission” enthält eine herzliche Hommage an den Berliner Kritiker Alfred Klar sowie eine herzzerreißende Fortsetzung seines Berichts über die Arbeit als Café-Tänzer. Keiner seiner Kollegen hatte die Möglichkeit, voranzukommen.

READ  Stephen, Stephen, Stephen. Hör auf zu erklären und beantworte die Frage. bitte

Das neue Buch lässt einen fragen, was Wilder mit Social Media anstellen könnte. Seine heißen Shows waren schon immer unterhaltsam und manchmal eloquent. Seine Karriere als Drehbuchautor begann in den frühen 1930er Jahren, aber Hitlers Machtergreifung 1933 überzeugte den jüdischen Wilder, dass er in einer sichereren Umgebung leben musste. Der Verlust des deutschsprachigen Raums war Amerikas Gewinn.

Wie Isenberg in der Einleitung anmerkt, besteht ein Großteil der anhaltenden Anziehungskraft von Wilders Werk darin, dass er immer ein Außenseiter war. Wilders Kolumnen in Wien und Berlin mögen es gewusst haben, aber er wuchs in einer Stadt namens Socha im heutigen Polen auf. Wohin er auch ging, er sah die Welt mit neuen Augen.

Es ist lächerlich, ein 200-seitiges Set zu erwarten, das alle Geheimnisse darüber beantwortet, was Wilder als Mann mittleren Alters getan hat. Die Filme, die er hier drehte, zeigten auch die Arbeit talentierter Schreiber wie Charles Brackett, IAL Diamond und Raymond Chandler. Es ist jedoch schade, dass er keine regelmäßige Kolumne oder gar keinen Blog hatte, denn die Arbeit für Zeitungen war immer seine erste Liebe.

Vielleicht steht deshalb auf seinem Grabstein: “Ich bin Schriftsteller, aber niemand ist perfekt.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.