Globale Stimmung bleibt verhalten, Wachstum und Daten im Fokus

LONDON – Die europäischen Märkte stehen am Freitag kurz vor einer Rallye und überholen andere wichtige Märkte, da globale Investoren weiterhin die Möglichkeit einer Verlangsamung des Wirtschaftswachstums einschätzen.

Der britische FTSE 100 soll laut IG-Daten um rund 40 Punkte auf 7.067 steigen, der deutsche DAX um rund 80 Punkte auf 15.732 und der französische CAC 40 um rund 39 Punkte auf 6661.

Die Aktien im asiatisch-pazifischen Raum waren am Freitag gemischt, nachdem sie den größten Teil der Woche Verluste erlitten hatten, da Sorgen über chinesische Regulierungsmaßnahmen und ein nachlassendes globales Wachstum die Risikostimmung belasteten. Die Aktien der China Evergrande Group gaben angesichts der Besorgnis über ihre Schuldenprobleme weiter nach.

In den USA verliefen die Aktien-Futures im frühen Handel verhalten, während die Anleger während eines traditionell schwachen Septembers vorsichtig blieben.

Die Anleger reagierten in den letzten Tagen auf schwache US-Inflationsdaten, die die Erwartungen eines bevorstehenden Rückgangs der Wertpapierkäufe durch die Federal Reserve und schwache Einzelhandelsverkäufe aus China dämpften, was auf eine Verlangsamung der globalen Wirtschaftserholung hindeutet.

Zurück in Europa kündigte der französische Autobauer Renault am Donnerstag an, dass er in Frankreich inmitten einer Massenverlagerung auf Elektroautos bis zu 2.000 Stellen im Ingenieurwesen abbauen und unterstützen wird.

Aktienauswahl und Anlagetrends von CNBC Pro:

An der Datenfront sind die britischen Einzelhandelsumsätze für August fällig, bevor am Freitag die Glocke läutet, während später am Morgen eine Reihe koordinierter Inflationszahlen für die Eurozone erwartet wird.

S4 Capital gibt Halbjahresgewinne bekannt, während Primark-Eigentümer Associated British Foods ein Handelsupdate veröffentlicht.

Abonnement zu CNBC PRO Für exklusive Einblicke, Analysen und Live-Action-Tagesprogramme aus der ganzen Welt.

Siehe auch  Laut der ersten Umfrage von JP Morgan bleiben die deutschen Wirtschaftsführer trotz der Pandemie optimistisch in Bezug auf Wachstum und Wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.